Neuigkeiten
02.05.2019, 19:40 Uhr
Neuer Kindergarten für Hahndorf
GZ-Bericht vom 02.Mai 2019
 

"Der für 2019 geplante Anbau für die Kita Hahndorf wird gestrichen. Die Außenhülle spielt von der Substanz her nicht mit. Jetzt soll ab 2022 für 1,75 Millionen Euro neu gebaut werden." Mit diesen Worten berichtet die GZ in ihrer morgigen Ausgabe von einem Neubau des Kindergartens in Hahndorf. 

Bis vor kurzem war analog zum Jerstedter Kindergarten "Löwenzahn" ein Anbau an den bisherigen Kindergarten in Hahndorf vorgesehen. Eine Überprüfung der Bausubstanz des Kindergartens Hahndorf hat nunmehr gezeigt, dass es unwirtschaftlich ist, hier einen Neubau an das abgängige Hautpgebäude "anzudocken". Die Verwaltung hat daher vorgeschlagen, den Anbau zu streichen und dafür einen Neubau des Kindergartens für das Jahr 2022 anzustreben.

Dieses sollte, was die Örtlichkeit anbelangt, aus meiner Sicht im Zusammenhang mit dem Neubau der Mehrzweckhalle (MZH) Hahndorf betrachtet werden. 

Der Reihe nach: der Neubau der MZH ist auf dem Areal zwischen dem Feuerwehrhaus und dem Sportplatz vorgesehen bzw. geplant, damit eine Nutzung der alten MZH während der Bauzeit weiterhin gewährleistet ist. 

Sobald die neue MZH genutzt werden kann, erfolgt der Abriss der alten Halle. An diesem Standort wäre bis dato dann die Errichtung der notwendigen Parkplätze vorgesehen. 

Aus Gesprächen mit dem Goslarer Gebäudemanagement (GGM) kann ich berichten, dass es nun Überlegungen gibt bzw. geben muss, dass der Neubau des Kindergartens dann auf der Fläche der heutigen (alten) MZH erfolgt, damit auch hier in der Bauzeit ein durchgehendes Kindergarten-Angebot sichergestellt ist.

Nach dem Neubau des Feuerwehrhauses im Wiesenweg stehen somit in den nächsten Jahren weitere große bauliche Veränderungen an diesem Standort in Hahndorf an. 

Freuen wir uns drauf.