Neuigkeiten
21.03.2019, 07:18 Uhr
Verkauf des Odeons - städtebaulicher Hingucker
Rede im Rat am 19.03.2019
 

Das Odeon – ein geschichtsträchtiges Haus in unserer Stadt, welches schnell dazu verleitet, rückblickend den Umstand der Schließung des Theaters zu betrachten.

Heute aber gilt es den Blick nach vorn zu richten und die richtige Entscheidung zu treffen um diesem imposanten Gebäude neues Leben einzuhauchen.

Wie durch meinen Kollegen Ralf-Peter Jordan schon im Fachausschuss ausgeführt, steht die CDU-Fraktion rückhaltlos hinter dieser Vorlage und der Entwicklung zum Wohnen im Odeon und wird zustimmen.

Verbunden mit der Schaffung eines Kreisels glauben wir sogar, dass es aus städtebaulicher Sicht ein Highlight für unsere Stadt werden wird. Vielleicht von den Dimensionen nicht mit dem Pfalzquartier oder dem Fliegerhorst zu vergleichen, aufgrund seiner Lage für Einheimische und Touristen aber weiter ein Goslar prägender Hingucker bleibt, weil die schöne Fassade aus Blickrichtung Achtermann bald in neuem Glanz erstrahlt und gleichzeitig der hässliche Anbau verschwindet.

Und in diesem Zusammenhang darf man dann auch mal Danke sagen: Danke, dass Oberbürgermeister Dr. Junk die Investoren Dr. Meinhof und Dirk Felsmann bei ihren Tätigkeiten auf dem Fliegerhorst auch von einem Engagement beim Odeon überzeugen konnte. Danke an die Verwaltung, die laut Aussagen von Herrn Felsmann das Vorhaben schnell begleitet und bearbeitet hat – in anderen Städten hat er ganz andere Erfahrungen gemacht. Danke eben an die Investoren, die die Sensibilität des Gebäudes erkannt und entsprechende Erfahrungen haben, dass wir uns bei unserer Entscheidung für dieses Vorhaben gut fühlen können.

Festzuhalten bleibt auch, dass es seit den ersten bekannt gewordenen Informationen in 2017 viel Zuspruch zu diesem Projekt gegeben hat,  auch bei unserer Bürgerveranstaltung vor einem Jahr, und somit nunmehr lebenswerter Lebensraum inmitten unserer Stadt entsteht und durch seine Art sicher ein Alleinstellungsmerkmal in Goslar darstellen wird.

Noch eine Anmerkung: Damit die Geschichte dieses Hauses präsent bleibt, möchte sich die CDU Goslar dafür einsetzen, dass hierauf in geeigneter Art und Weise für zukünftige Generationen vor Ort hingewiesen wird.

Vielen Dank.

Norbert Schecke für die CDU-Ratsfraktion