Neuigkeiten
09.06.2019, 09:29 Uhr
Siegermodelle für das Pfalzquartier
Ausstellung im Goslarer Museum
 
Seit vergangenem Mittwoch (05.06.19) sind die Siegerentwürfe für das Bauvorhaben im Pfalzquartier mit Hotel und Multifunktionshalle zu betrachten. Wie viele Goslarer habe ich der Ausstellungseröffnung beigewohnt, den Ausführungen des Jurymitglieds Axel Lohrer und auch der anwesenden Archtitekten der Siegerentwürfe gelauscht. Und selbstverständlich habe ich auch die Stimmen Goslarer Bürger und Bürgerinnen vernommen oder direkt mit einigen gesprochen. Stimmen, die von Begeisterung, Zurückhaltung aber auch Skepsis geprägt waren, aber in Einigkeit darüber bestanden, dass das Quartier entwickelt werden muss.

Ich empfehle allen Interessierten einfach mal die Ausstellung im Goslarer Museum zu besuchen und die Entwürfe auf sich wirken zu lassen. Die Komplexität der Entwicklung lässt sich dann erahnen. Man bekommt einen ersten Eindruck von Sichtachsen, Anordnungen der Kubaturen, Höhen, Gestaltung und und und. Wobei festzuhalten ist, dass es sich hier bis dato lediglich um vielleicht 3 Prozent des Planungsstands handelt.

Wieviel Mut verträgt Goslar an dieser exponierten Lage in unmittelbarer Nähe zur Kaiserpfalz ?

Persönlich würde ich mir viel Mut wünschen, damit es gelingt den Spagat zwischen heutigem Zeitgeist und Weltkulturerbe zu meistern. Den eins halte ich für wichtig: Goslar darf und muss sich entwickeln, wir leben in dieser Stadt. 

Modellfotos: Titel - Auer und Weber Architekten, Anhang - Nieto Sobejano Arquitectos, im Vordergrund rechts ist die Kaiserpfalz









Zusatzinformationen