Neuigkeiten
13.04.2019, 10:04 Uhr
Der CDU-Seniorenkreis diskutiert zum Pfalzquartier
 
"Weite Welt", 10.04.2019 - Bis zum letzten Platz gefüllt war die „Weite Welt“ am Mittwochnachmittag: 45 Gäste folgten der Einladung des CDU Arbeitskreises Senioren auf Initiative von Gudrun Pfeiffer und Armin Nitsche. Der Ort war passend gewählt: der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Goslarer Stadtrat, Norbert Schecke, berichtete über den aktuellen Stand der Planungen rund um das Pfalzquartier. Schecke hob die Bedeutung des größten städtebaulichen Projekts der letzten Jahrzehnte hervor und gab einen Einblick in den weiteren Ablauf. Aktuell warte man auf die Ergebnisse des Architektenwettbewerbs. Rege Diskussionen löste die Frage aus, wo in Zukunft die Busse parken könnten, um die Wege für die Touristen in unsere Stadt nicht zu weit zu machen. Schecke verwies darauf, dass genau diese Frage aktuell eine der noch offenen sei, man aber überzeugt sei, dass hier eine gute Lösung gefunden werden könne. Für die PKW solle es eine 500 Plätze fassende Tiefgarage geben, die sicher auch an dieser Stelle gut ausgelastet sein wird.

Vor allem über ein weiteres Thema wurde gesprochen: die Entwicklung des Wohnangebots in der Stadt Goslar. Es sei spürbar, dass die Nachfrage gerade an vielen Stellen in der Stadt hoch sei. Daher sei es gut, dass man weitere Neubaugebiete ausweise und auch Projekte wie den Kattenberg weiter vorantreibe. 

Der CDU Arbeitskreis Senioren wurde 2017 ins Leben gerufen und richtet sich mit Veranstaltungen an die über 65-jährigen CDU-Mitglieder. Auf regelmäßigen Veranstaltungen werden aktuelle politische und gesellschaftliche Themen diskutiert.

Text: Pascal Bothe